KELTISCHES TRIADE D-A-CH TREFFEN 2020

Für Barden - Ovaten - Druiden  und  Interessierte

Vom ICH zum WIR
- Naturspiritualität leben-

Dieses Jahr, anlässlich der Corona-Krise zelebrieren wir das Treffen ausnahmsweise ohne Workshops, sondern
nur mit Ritualen zur Heilung von Mutter Erde.

Mach mit, unterstützte und födere mit uns gemeinsam die Vielfalt  des lebendigen Ganzen.
      Fühle dich herzlich eingeladen - ob einzeln, als Paar oder mit der Familie.
      Unser Ziel ist das Stärken der Verbindung aller Elemente für das Wohl des Einzelnen und damit des Ganzen.
      Profitiere von keltischen Traditionen mit Zeremonien, Ritualen und Gebeten.


25. - 27.  September 2020

 Berggasthaus Zimba, Tschengla 113, Bürserberg, Österreich 

 

 

 Für unsere keltischen Vorfahren war der Wandel von Sonne und Mond, der Wandel der Jahreszeiten verbunden mit Festen, Feiern und Bräuchen. Vier Mondfeste und vier Sonnenfeste zeigen sich im Jahreskreis. Noch heute wird das alte Wissen rund um die Naturspiritualität in Druidenschulen gelehrt, gemeinsam gefeiert und mit Ritualen gelebt.

Eines dieser Feste ist das Mondfest Alban Elfed, das als Herbstfest, zur Herbst Tag- und Nachtgleiche, ganz eigene Kräfte hat. Alban Elfed unterstützt in seinem Zeitwert die Bewusstwerdung der Sammlung, Verinnerlichung und begleitet beim Erinnern an Ereignisse im Leben. Während dem Ritual werden die Mysterien der Fülle und des Rückzugs zelebriert. 
In der keltischen Mythologie steigt der Mabon ('Sohn') in die Unterwelt. Vergleichbar mit der Natur, die sich im Herbst zurückzieht, im Schutz der Erde regeneriert und neu entwickelt.
Druiden und Naturspirituell-Interessierte aus Deutschland, Schweiz und Österreich treffen sich zum Anlass des gemeinsamen Feierns und der Schulung im Berggasthaus Zimba, in Österreich. Das Ritual werden wir in den international bekannten Steinkreisen feiern.